• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Der T3 Bullibus Mein Motorumbau

Motorumbau

 

Motorumbauten beim VW T3


Aus unterschiedlichen Gründen habe ich mir in der Vergangenheit ein bisschen mehr
Vorschub für meinen T3 Bus gewünscht. Deshalb habe ich mich schon seit geraumer Zeit nach einem
richtigen Motor für meinen T3 Bus umgeschaut.

Die wichtigste Frage die ich mir zunächst stellte war "Wie hoch ist mein Budget" Dabei musste ich feststellen, dass Umbauten des VW T3 auf Ford V6, Audi V6, Subaru SVX, TDI und Co. bestimmt richtig klasse sind aber leider auch teuer bis sehr teuer. Umbaukosten von 5.000€‚¬ - 10.000€‚¬ kommen für mich nicht in Frage.

Letztendlich waren nur noch zwei realistische Motorvarianten übrig. Zum einen der 1,9 TD (AAZ) VW Dieselmotor und der 2,0 (2e, ADY, AGG) VW Benzinmotor. Da ich mir ein neues höher übersetztes Getriebe sparen wollte, entschied ich mich für den 2,0 Benziner. Dieser umbau wird übrigens häufig gemacht. Vorteil ist bei dieser Variante, dass dieser Umbau recht einfach sein soll und man im WWW PUNKT SOWIESO ziemlich viele Seiten findet in denen solch ein Motorumbau beschrieben wird.

Einige verbauen auch den 2,0 16V VW Motor. Ich halte von diesem Motor allerdings nicht so viel.
Der 16V erreicht sein Max Drehmoment erst bei 4800 U/min was zu einem Bulli, meiner Meinung nach,
einfach nicht passt. Schon gar nicht zu einem Camper. Auch das Getriebe dürfte auf diese
Leistungsentfaltung nicht grade mit Langlebigkeit reagieren. Weiterhin glänzt der Top 16V mit
150 Ps mit grade mal 14 Nm Drehmoment mehr als der 8V. Der 2,0 ADY erreicht sein Max Drehmoment
schon bei 3200 U/min und der AGG sogar schon bei 2600 U/min. Das bedeutet reichlich Leistung
schon im unteren Drehzahlbereich und das braucht ein Bulli mit mehr als 1,7T Leergewicht ;-)

 

 

 

Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch